Über Motorsägen

Über Motorsägen

 

Was Sie beim Motorsägenkauf wissen sollten!

Motorsägen werden vom Hobbygärtner, aber auch von Profis z.B. in der Land- und Forstwirtschaft oder im Garten- und Landschaftsbau eingesetzt. Entsprechend gibt es nahezu von jedem Hersteller auf die unterschiedlichen Bedürfnisse hin entwickelte Motorsägen. Grob kann man diese in drei Kategorien einteilen:

Hobbysägen für den privaten Einsatz
Diese Motorsägen haben noch nicht die Leistungsstärke der Profimaschinen, sind aber die ideale Lösung für den gelegentlichen Einsatz beim Sägen von Kaminholz, Fällen von Obstbäumen, Zuschneiden von Brettern, Bohlen und Balken. Im Hobbybereich kommen auch Elektrosägen zum Einsatz

Motorsägen

Semi-Profisägen

Semi-Profisägen sind mittelstarke Sägen zum Einsatz durch den anspruchsvollen Hobbygärtner oder in der Land- und Forstwirtschaft. Sie sind leistungsstärker, ergonomisch weiter entwickelt und erfüllen höhere Qualitäts- und Sicherheitsmerkmale als Hobbysägen.
Profisägen für den harten Dauereinsatz
Profisägen sind auf extreme Belastung hin entwickelt und verfügen deshalb über ausreichende Kraftreserven und ausgereifte Technik. Insbesondere wurde bei der Entwicklung von Profisägen auf die Ergonomie sowie eine optimale Schall- und Vibrationsdämpfung geachtet.
In den letzten Jahren haben technische Innovationen die Handhabung, Sicherheit und Umweltverträglichkeit der Motorsägen entscheidend verbessert. Stichworte wie Elasto-Start, automatische Dekompression, werkzeugloser Kettenwechsel, Antivibration, Leichtstart-Einrichtung, Injektionsvergaser, ÖkoLogik-Ölpumpe, Luftreinigungssystem, Vibrationsdämpfung etc. dominieren die Produktbeschreibungen und "verwirren" den Käufer. 

Unsere MotorLand-Fachverkäufer kennen sich aus und beraten Sie gerne.

 


* unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers